Der Markt für Fitnessuhren wächst immer weiter. Kein Wunder, denn längst nutzen nicht nur Profi- und Freizeitsportler die kleinen Helfer. Auch wer zum Beispiel einen Bürojob hat, kann von einer passenden Fitnessuhr profitieren. Sie erinnert ihn bei längerer Inaktivität daran, mal ein paar Schritte zu gehen und motiviert insgesamt zu mehr Bewegung

Eine Fitnessuhr ist also weit mehr als nur ein modisches Beiwerk. Allerdings unterscheiden sie sich in ihrer Funktion und ihrem Preis, so dass die Auswahl wohl überlegt sein will. Wir haben hier die passenden Empfehlungen für dich. 

So findest du die passende Fitnessuhr

Egal ob Fitnessuhr, Fitnesstracker, Fitnessarmband, Smartwatch oder Sportuhr – die Bezeichnung ist zweitrangig und nicht immer eindeutig. Letztlich kommt es auf die Funktionen an, die dir am Herzen liegen. Und natürlich darauf, wie viel du ausgeben möchtest.

In der Regel haben ambitionierte Profi- und Freizeitsportler höhere Anforderungen. Sie nutzen die Fitnessuhr- einigen wir uns auf diesen Begriff – sehr intensiv und legen Wert auf eine hohe Präzision. So möchten sie zum Beispiel Trainingsstrecken planen und hinterher exakt auswerten. Ziel ist ein effizientes Training und letztlich höhere Leistung.

Viele Nutzer suchen dagegen in erster Linie eine Motivationshilfe. Hier reichen meist einzelne Funktionen wie Schrittzähler oder ein Alarm bei langem Sitzen vollkommen aus.

Daher solltest du darauf achten, welche Fitnessuhr wofür am besten geeignet sind. Und damit am besten zu dir passt.

Günstiger Einstieg für Gesundheitsbewusste

Du möchtest vor allem deine Vitalwerte überwachen? Dich interessiert, wie viele Schritte du schon zurückgelegt hast? Vielleicht nutzt du die Uhr auch ab und zu zum Joggen oder Radfahren?

Dann dürfte dir ein Einsteigermodell genügen. Die wichtigsten Funktionen sind hierbei ein zuverlässiger Pulsmesser und Schrittzähler. Du benötigst dafür kein besonderes Display, sondern kannst auf eine kleine und leichte Fitnessuhr zurückgreifen. Diese Modelle findest du übrigens oft unter der Bezeichnung Fitnesstracker oder Fitnessarmband.

Wir empfehlen dir eines der folgenden beiden Produkte, die ähnliche Funktionen aufweisen und sich vor allem im Design unterscheiden.

Yamay Fitness Armband

Das Einsteigermodell hat bereits zahlreiche Funktionen. Dazu zählen natürlich die Aufzeichnung der zurückgelegten Schritte und die verbrannten Kalorien. Der Puls wird bequem am Handgelenk gemessen – ohne lästigen Brustgurt. Auch die Schlafqualität kann ausgewertet werden. Zudem ist das Armband wasserdicht, kann also beim Duschen oder Schwimmen angelassen werden.

Sehr schön ist die Erinnerungsfunktion bei Inaktivität. Dadurch werden gerade diejenigen unter uns zu etwas mehr Bewegung angehalten, die viel Zeit sitzend verbringen müssen. Und wer sich dadurch angewöhnt, regelmäßig aufzustehen und die Treppen statt des Aufzugs zu nutzen, hat schon viel gegen seinen Bewegungsmangel getan.

Das Armband lässt sich übrigens mittels USB-Ladekabel aufladen. Die Bedienung ist einfach und intuitiv.

Für den vergleichsweise niedrigen Preis erhält man hier ein gutes Produkt.

LATEC Fitness Armband

Hier handelt es sich ebenfalls um ein sehr beliebtes Einsteigermodell mit vergleichbarem Funktionsumfang. Mit dabei sind Pulsmesser, Schrittzähler und Schlaf-Tracking.

Das Armband ist nach Herstellerangaben wasserdicht und damit für das Schwimmbad geeignet. Grundlegende Smartwatch Funktionen sind natürlich enthalten. So kannst du dich über Anrufe und Nachrichten informieren lassen. Und selbstverständlich ist auch hier ein Alarm bei Inaktivität verfügbar.

Das Armband lässt sich ebenfalls mittels USB-Ladekabel aufladen.

Uns gefällt insbesondere das schicke und sportliche Design des Armbands.

Umfangreichere Funktionen für Hobbysportler

Du möchtest präzise Auswertungen deiner Trainigseinheiten vornehmen können? Die Fitnessuhr ist mehr als nur ein modischer Hingucker? Du benötigst keine Motivation? Dein Ziel ist vielmehr, ein höheres Leistungsniveau zu erreichen und dafür sparst du nicht an der Ausrüstung?

Dann solltest du zu einem Produkt greifen, was zu einem ambitionierten Freizeitsportler passt. Wir empfehlen dir die folgende Fitnessuhr.

Garmin vívoactive 3 Music GPS-Fitness-Smartwatch

Diese Fitnessuhr hat viele Funktionen, die über einen reinen Fitnesstracker hinausgehen. Du kannst hier nicht nur zurückgelegte Schritte, sondern zum Beispiel auch die Anzahl der Stockwerke anzeigen lassen. Oder sieh dir die durchschnittliche und höchste Geschwindigkeit an, die du bei einer Outdoor-Aktivität erreicht hast.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Trainingsplanung und -umsetzung. Übermittle etwa Pläne direkt an deine Uhr und lasse dir die unterschiedlichen Abschnitten einer Einheit anzeigen. Während eines Schwimmtrainings kannst du die einzelnen Bahnen und Zeiten aufzeichnen lassen.

Und wenn du dich mal verirrt hast, hilft dir der GPS-Tracker wieder nach Hause zu finden. Außerdem kannst du die Uhr für kontaktloses Bezahlen (Garmin Pay) nutzen. Ideal für alle, die beim Sport möglichst wenig mit sich herumtragen wollen.

Wer übrigens gerne Musik beim Training hört, dem empfehlen wir die Garmin vívoactive 3 Music (Amazon Werbelink). Bis zu 500 Songs kannst du hier speichern und über Bluetooth-Kopfhörer abspielen.

Für uns ein rundherum tolles Angebot für alle, die mehr wollen.

Alleskönner für Profis

Du bist ein Profi oder möchtest zumindest so trainieren? Du möchtest alles an Leistung herausholen und überlasst nichts dem Zufall? Die beste Ausrüstung ist gerade gut genug für dich?

Dann zeigen wir dir hier, welche Fitnessuhr nach unserer Einschätzung die erste Wahl ist.

Garmin fenix 5 Plus Sport-Smartwatch

Diese Fitnessuhr ist für Sport und Freizeit, Büro und Outdoor-Aktivität gleichermaßen geeignet. Mit ihr findest du dich in einer fremden Stadt genauso gut zu recht wie bei einer Offroad-Tour oder beim Geo-Cashing.

Hier musst du wirklich auf nichts verzichten. Beispiele gefällig? Mit den vorhandenen Karten, die regelmäßig aktualisiert werden, kannst du präzise navigieren. Du siehst hier komplette Kartenausschnitte vor dir und kannst direkt erkennen, wo du lang musst. Ein Blick auf dein Handgelenk verrät dir alles über Höhenmeter, Luftdruck oder Temperatur. Oder darüber, wie das Wetter wird. Aber natürlich sind auch alle Funktionen enthalten, die du bei einer guten Smartwatch erwartest: Lass dir etwa Anrufe und Nachrichten direkt auf deiner Uhr anzeigen.

Auch ohne Brustgurt ermittelt die Garmin fenix 5 Plus alle Vitalwerte sehr genau. Dabei gibt es nichts, was du nicht auswerten kannst. Auch Laktatschwelle oder VO2max sind für diese Fitnessuhr keine Fremdwörter.

Die in der oben vorgestellten Garmin vívoactive 3 (music) enthaltenen Funktionen wie Musik speichern und abspielen oder bargeldloses Bezahlen sind hier natürlich ebenfalls dabei.

Das Modell ist übrigens trotz des massiven äußeren Eindrucks sehr leicht – Titan eben – und entsprechend angenehm zu tragen.

Unser Fazit: Wer es wirklich ernst meint und ein hohes Budget hat, der greift hier zu. Eine bessere Fitnessuhr gibt es derzeit nicht auf dem Markt.

Fazit

Fitnessuhren, Fitnessarmbänder und Fitnesstracker sind mehr als nur ein Spielzeug. Allerdings solltest du dir vorher klar machen, was du eigentlich haben möchtest.

Für die meisten von uns genügt ein vergleichsweise einfaches und günstiges Modell. Achte dabei aber darauf, dass es angenehm zu tragen ist, eine ordentliche Akkuleistung hat und wasserdicht ist. Dann kann es tatsächlich zu mehr Bewegung und einem gesünderen Leben erziehen.

Wer regelmäßig Sport treibt, viel in der Natur unterwegs ist und auch Spaß an Technik hat, der sollte etwas tiefer in die Tasche greifen. Dafür kannst du dann sogar häufig auf das Smartphone verzichten und bekommst neue Impulse für dein Training.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Empfehlungen für Produkte, von denen wir selbst überzeugt sind. Wenn es dir auch so geht, kannst du diese bequem über die hier enthaltenen Partnerlinks erwerben. Falls du dich dafür entscheidest, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis selbstverständlich gleich. Auf unserer Seite angezeigte Preise können aus technischen Gründen nicht in Echtzeit aktualisiert werden. Der Verkauf erfolgt daher zu dem Preis, den der Verkäufer auf der Produktwebsite angibt und könnte von der hier angegebenen Indikation abweichen. 

Ähnlicher Beitrag