Gute Ernährung ist wichtig für unsere Gesundheit. Das alleine reicht aber noch nicht. Viele Menschen machen deshalb Fitness-Training.

Wir erklären hier, was das eigentlich ist. Und warum das hilft, gesund zu bleiben. 

Warum Fitness wichtig ist

Unser Körper braucht Bewegung. Nur wer sich viel bewegt, bleibt gesund. Und wird nicht dick.

Das ist wichtig für unseren Körper. Vor allem unser Herz und unsere Muskeln werden dadurch stärker. Wenn jemand stark und ausdauernd ist, ist er fit.

Gesundes Herz

Das Herz pumpt das Blut durch unseren Körper. Dadurch werden alle Organe mit Nähr-Stoffen versorgt. Zum Beispiel mit Sauer-Stoff.

Unser Herz bleibt nur gesund, wenn es trainiert wird.

Wer oft Sport macht, bekommt deshalb ein starkes Herz.

Ein starkes Herz arbeitet auch besser, wenn man sich nicht anstrengt. Es muss dann weniger oft schlagen, um das Blut zu befördern.

Starke Muskeln

Wer Sport macht und sich bewegt, wird stärker.

Wie das Herz müssen alle Muskeln sich anstrengen, um besser zu werden.

Sonst werden sie schwächer. Dann fallen einem viele Dinge schwerer. Zum Beispiel Einkäufe zu tragen.

Aber man bekommt auch Schmerzen von schwachen Muskeln. Vor allem der Rücken tut vielen Menschen weh, weil die Muskeln dort zu schwach sind.

Fitness-Training als Ausgleich

Viele Menschen machen deshalb Fitness-Training. Damit gleichen sie aus, dass sie sonst viel sitzen.

Fitness-Training bedeutet Sport machen, um fitter zu werden.

Es gibt viele Formen von Fitness-Training. Manche Menschen üben hier mit Gewichten. Oder springen Seil. Auch Laufen oder Radfahren gehören dazu.

Viele gehen dazu in ein Fitness-Studio. Hier helfen dir Trainer dabei, fitter zu werden.

Wichtig ist, dass man alle paar Tage Sport macht. Zwei oder sogar drei Mal in der Woche sind nötig, um besser zu werden.

Unser Vorschlag

Bewege dich auch im Alltag möglichst viel. Nimm zum Beispiel die Treppen, statt mit dem Aufzug zu fahren.

Für dein Herz ist es gut, wenn du schnell gehst oder läufst. Auch Schwimmen oder Radfahren ist gut.

Trainiere auch deine Muskeln. Lass dich am besten in einem Fitness-Studio beraten.

Anzeige

Ähnlicher Beitrag